Nach Rückstand am Ende ein klarer Erfolg für Germania II in Kuckum
Teveren2-30Aufstellung
Teveren2-40Spielverlauf
Teveren2-50Spielbericht

Nach Rückstand am Ende ein klarer Erfolg für Germania II in Kuckum

Bericht ausfussball.de Logo


Kreisliga A, Staffel 1: SV Niersquelle Kuckum – FC Germania Teveren II, 1:4 (1:1), Erkelenz

Für den SV Niersquelle Kuckum gab es in der Heimpartie gegen die Zweitvertretung von FC Germania Teveren, an deren Ende eine 1:4-Niederlage stand, nichts zu holen. Pascal Moll brachte den SV Niersquelle Kuckum in der 22. Minute in Front. Marcel Waschlowsky schoss für FC Germania Teveren II in der 30. Minute das erste Tor. Bis zur Halbzeit änderte sich am Stand nichts mehr und so ging es nach dem Pausenpfiff in den Kabinentrakt. Gleich nach dem Wiederanpfiff (48.) traf Waschlowsky zur Führung von FC Germania Teveren II. Gery Wembolua Olenga machte in der 56. Minute das 3:1 des Gastes perfekt. In der 63. Minute änderte Thomas Portz das Personal und brachte Johannes Küppers und Maurice Münten mit einem Doppelwechsel für Marius Major und Christopher Niesten auf den Platz. Es waren nur noch wenige Augenblicke zu spielen, als Jeremy Bessix für einen Treffer sorgte (91.). Am Ende nahm FC Germania Teveren II beim SV Niersquelle Kuckum einen Auswärtssieg mit.

Die deutliche Niederlage verschärft die Situation des SV Niersquelle Kuckum immens. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr der Heimmannschaft im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 45 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Kreisliga A, Staffel 1.

Im Tableau hatte der Sieg von FC Germania Teveren II keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz neun. Das Team von Coach Walter Marienfeld bessert die eigene, eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt fünf Siege, vier Unentschieden und neun Pleiten.

Nach der klaren Niederlage gegen FC Germania Teveren II ist der SV Niersquelle Kuckum weiter das defensivschwächste Team der Kreisliga A, Staffel 1. Der SV Niersquelle Kuckum taumelt durch die vierte Pleite in Serie einer handfesten Krise entgegen.

Als Nächstes steht für den SV Niersquelle Kuckum eine Auswärtsaufgabe an. Am Sonntag (15:00 Uhr) geht es gegen den Sparta Gerderath. FC Germania Teveren II tritt bereits zwei Tage vorher gegen den FC Randerath/Porselen an (20:00 Uhr).

Zurück zur Übersicht
Unsere Partner